07.11.2009

Wieviele Piraten braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?

1. Einen Pirat, der im Wiki nachschlägt, wie man eine Glühbirne wechselt.
2. Einen Pirat, der auf der Aktive-Liste die Notwendigkeit zum Wechseln der Glühbirne diskutiert.
3. Einen weiblichen Pirat (sic!) aus dem Technikteam, der die Glühbirne schnell mal wechselt ohne es weiter anzukündigen.
4. Ein Dutzend Piraten, die einen Mißtrauensantrag einreichen, weil das Wechseln der Glühbirne nicht ausreichend transparent gestaltet wurde.
5. Eine "AG Glühbirnen*", die sich beschwert nicht um Rat gefragt worden zu sein.


* (Kurz vor der Umbenennung zu "AG Leuchtmittel", um andere Lichtquellen nicht zu diskriminieren. Allerdings wurde der Einwand gebracht, dass nun die Sonne als Lichtquelle diskriminiert würde)


Via Felicea
(Ich hab nur ein paar Kommas und so eingestreut und ein sic! eingefügt)

Web 3D im Unternehmen - links for 2009-11-07

06.11.2009

Star Trek wiki, Bedingungsloses Grundeinkommen, RSS-Verzeichnisse, u.a. - links for 2009-11-06

05.11.2009

Enterprise 2.0 SUMMIT: ich bin dabei

Mit einem Fuß schon im Nachtzug nach Hamburg (-> XING-Trainerkonferenz von Fr-So) bleibt noch zu vermerken, dass ich am 11.11. beim e 2.0 Summit in Frankfurt mit dabei bin (am 12. spreche ich leider Selbst auf dem SaaSKon in Stuttgart ;) ):

Enterprise 2.0 SUMMIT: Homepage

Dion Hinchcliffe (neben Andrew McAfee und Don Trapscott einer der drei Paten des Enterprise 2.0-Gedankens) habe ich schon in München sowohl persönlich getroffen als auch live auf der Bühne erlebt.
Und so langsam entsteht der eindruck, dass auch in Deutschland die Kollaborationswelle rollt.

Mein besonderes Interesse gilt hierbei Aspelkten, bei denen nicht nur firmenintern gebloggt, ge-microbloggt oder ge.wikit wird sondern zusammen mit Partnern und Kunden - und inwiefern diese Form der Kollaboration auch eine ist, mit der man politische und gloable Probleme angehen kann.

Rätselhafte nächtliche Anrufe

Schon zwei oder drei Mal klinmgelte nachts um 2 das Telefon (die fieseste Zeit, finde ich).
Quelle: Unbekannt, 'dran' ist nur ein doppelter hoher Piepston (der weder nach Modem noch nach Fax klingt).

Abstand: ca 1* im Monat.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?

Microsoft Office Labs Vision 2019

Da hat Besim recht: Faszinierend. (Schon 2019? hmmmm.... Wäre mal spannend die Visionen vor 10 Jahren zu sehen ;)



Alte Visionen gibt es natürlich hier:
http://www.paleofuture.com/


Lesebefehl zu Zivilcourage, Windows 7 meets Social Web - links for 2009-11-05

04.11.2009

Facebook Fan Page Best Practises, Barcamp Tipps, Tech Women on twitter (Lists) - links for 2009-11-04

Sprechen über Frauen - Nachtrag zum Weltmännertag

Gestern fiel mir das eine auf, heute etwas anderes. Also ist ein Artikel fällig.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor dem Congress gesprochen.
Das hat sie wohl gut gemacht.
Wenn im Radio von Bundeskanzlern die Rede ist heißt es: Gerhard Schröder, Helmut Kohl, Bundeskanzler Schröder, Alt-Bundeskanzler Kohl. (Vor Äonen hab ich mal was zu dem Titel 'Palästinenserpräsident' geschrieben, man lese es nach ;) )
Aber nie, nie nie: Herr Kohl, Herr Schröder. (Als Printjournalist weiß man auch, dass es 'Herrn Soundso' NICHT gibt, es gibt immer nur "Fritz Soundso" und "Kurt Irgendiweanders", Menschen haben IMMER Vornamen.)

Nur "Frau Merkel" nicht. Die Ist immer mal wieder bei Journalisten "Frau Merkel".
Warum nicht gleich wie im angloamerikanischen bereich, wo Molly Bloom an sich per Post (und back in the 20ies) mit "Mrs Leopold Bloom" zu adressieren gewesen wäre und es in "Ulysses" Leopold Bloom grämt, dass Sie mit "Mrs Molly Bloom" adressiert wird (wohl von einem Lover).

Und was mir grade auffällt ist, dass es immer mal wieder 'Smart Women' Listen im Social Web gibt. Smart Women Bloggers, Smart Woken Twittereres (nachcher in den Links tauchen solche Listen auf). würde jemand Listen von 'Smart Male Bloggers' machen? Oder einfach nur 'Recommendable Bloggers'? Ist es bemerkens--wert, wenn Frauen 'smart' sind? Weil weswegen? Weil "man" implizit das "smart" als Ausnahme markieren will? (Andere Listen sprechen eben nur von Women Tech Twitterers, o.ä. was vollkommen OK ist. Aber 'Smart'?

Also: geht davon aus, dass erstmal alle Frauen smart sind und eigene Vornamen haben, die - vor allem im Journalismus - selbstverständlich dazugehören zum Namen (auch wenn ihr sie nicht gewählt haben solltet).

So, das war jetzt mein Beitrag um gestigen Weltmännertag. Mein Lieblingstweet dazu: (sinngemäß und ich weiß nicht emhr von wem) "Heute ist Weltmännertag. Aber was sind eigentlich Weltmänner?"

03.11.2009

Gruesse aus Wohlfahrts Palazzo in Stuttgart

Gruesse aus Wohlfahrts Palazzo in Stuttgart #vorpremiere

Gruesse aus Wohlfahrts Palazzo in Stuttgart #vorpremiere

Hier klicken für Vollbild-Anzeige

J. Lohmann über Innovationsmangement in der IT-Branche beim CM Network e.V. Karlsruhe # cmn

J. Lohmann über Innovationsmangement in der IT-Branche beim CM Network e.V. Karlsruhe #cmn

IT Governance bedeutet due Zuordning von IT-Projekten zu und unter die allgemeinen Unternehmensziele.

HEUTE: Geschaeftsprozesse ändern sich kurzfristiger.
IT ist "Waffe im Wettbewerb" statt früher nur unterstuetzend. 
Massive Technologieaenderungen ergeben neue Möglichkeiten.
Innovationszyklen verkuerzen sich.
Moving Targets deuten nicht mehr auf schlechtes Management sondern sind der Normalfall.

Innovationsimpulse stammen aus Markt und auch aus regulatorischen Vorgaben.

Internationalisierung_ Kundenzentrierung, informationsmanagement_ Merger etc

SOX , Basel  II, MIFID, IFRS, VVG-Reform, Solvency II

Beispiel 1
Umstellung von Risikoreporting einer Bank von Monatlich auf taeglich
Steuerung über SLAs_ Schwerpukt auf fachliche Steuerung_ Minimierung von Schnittstellen
Servicefaehigkeit_ Prozesse anpassen_ Organisatorische Voraussetzung schaffen (in house IT steuert den Diensleister und ist nicht wie früher nur operativ.
Fazit:  ank gab mehr Aufgaben an dienstleister und konnte sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren.


Beispiel 2
Versicherungsdienstleister führt neues Produkt für EU-Raum ein.
Einführung eine Laenderuebergreifenden Change_ und ITManagements
Aufbau mandantenfaehiger Loesungen für Länder und Vetriebspartner

Legacysysteme mit komplexen Schnittstellen 

ERMITTLUNG DER Anforderungen:
Ideensammlung_ Antrag, Auftrag gesteuert von Abklaerungsentscheidungen und Umsetzungsenscheidungen.

Mandantenfaehigkeiten in Datenhaltung,  Code und Delaymentprozessen ist im  Auge zu behalten.
(Ich hab selten Slides mit soviel Text gesehen :))

As Projekt gelang, allerdings scheiterte das Konzept die laenderuebergreifende IT zu stärken.
Ach internationale Prozessbeschribungen scheiterte an der Einführung in den Ländern.

(Beispiel 3 ueberpringe ich mal.)
Hier klicken für Vollbild-Anzeige

Jesse James Jackson in der #bloggerlounge #dnd09 über user experience

Jesse James Jackson in der #bloggerlounge #dnd09 über user experience

-- Gesendet von meinem Palm Prē_ ich bitte Tippfehler zu entschuldigen
og @ ogok.de - +491792972342 http://blog.oliver-gassner.de
Radbrunnengasse 1/2 - 71665 Vaihingen/Enz

Jesse James Jackson in der #bloggerlounge #dnd09 über user experience


-- Gesendet von meinem Palm Prē_ ich bitte Tippfehler zu entschuldigen



Hier klicken für Vollbild-Anzeige

bcbs ist Barcamp Bodensee

Update:

Hab mit @freshpeel telefoniert.
Das Barcamp Braunschweig wird 2010 ein anderes Kürzel wählen, das Barcamp Bodensee läuft als Reihe unter #bcbs und 2010 unter #bcbs10.
Danke ;)

***
Wie man an bcbs barcamp - Google-Suche unschwer erkennen kann.

Ich habe gerade in Vorbnereitung auf das Barcamp Bodensee 2010 eine Twittersuche nach bcbs eingestellt und musste feststellen, dass sich das Barcamp Braunschweig dieses Kürzel "gekrallt" hat.

Gut dass ich Barcamp Bodensee 2 unter bcbs2 laufen lassen und nicht unter bcbs10.

Ich fände allerdings angemessen, wenn es sich das Barcamp Braunschweig nochmal überlegen würde, wie sie sich abkürzen ;)

Best practise: Mal sein geplantes Barcampkürzel mit dem Wort Barcamp zusammen googeln und sehen, ob sich Konflikte mit Camps im selben Land oder Sprachbereich ergeben.

Danke.

links for 2009-11-03

02.11.2009

Barcamp Bodensee: 2. Runde am 5. und 6. Juni 2010

Barcamp Lake Constance will go in its second round.
Again it will be on the shore of the lake, this time our host is HTWG in Constance (Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung). Thanks to them and the local team (headed by Patric).

Again we will aim for international visitors from German, Austria, Switzerland, Liechtenstein, France/Alasace, Luxemburg, and maybe Italy, GB, Bavaria (kidding) and whoever else wants to come.

If you want to sponsor: contact me ;=).
If you want to join the core team of organizers: contact me.

If you want to come: Make sure you are a member of our mixxt-Community to hear about registration.
Registration will open as soon as we have some quotes and a budget ;)

Startseite - Barcamp Bodensee - Lake Constance - Lac de Constance @ mixxt

links for 2009-11-02

01.11.2009

The Complete Guide to Google Wave: How to Use Google Wave

Gratis.
Online.
Hier lang:
The Complete Guide to Google Wave: How to Use Google Wave

Marvin Minsky on health and the human mind

Ein paar amüsante IDeen, die weltprobleme zu lösen:
- nur 500 Millionen leute
- je 46 leute kriegen 15 Kinder und suchen sich dafür ihre Lieblingsgene aus
- nur 15 cm große Menschen durch Gentechnik
- 100 Milliaren unsterbliche Menschen in Stasis, immer 100 Millionen kriegen 100 Jahre 'Hofgang'.
(bis hierhin war Spaß)
- 200 Jahre Lebensspanne (damit wir schlauer werden) ohne Kinder und dafür mit AIs und Roboter, und AIs die uns helfen
- Wir sind schon doppelt so alt wie Schimpasen [unsere nächsten Verwandten] werden (und die meisten Tiere werden halb so alt wie Schimpansen)
- Vielleicht müssen wir nur 3-5, 30-40 Gene 'reparieren' um so alt zu werden.
- Emotionen sind das, was wir bekommen, wenn wir größere Mengen an Inhibitoren im Hirn erntfernen - so kommt man eventuell zu 'smart machines'.

Nette Zitate (sinngemäß).

"Genetik ist heutzutage weitgehend wildes Rumgerate. Am besten Sie lesen nichts was, sagen wir während Ihrer Lebensspanne über Genetik geschrieben wird."
"Ein Ethiker ist jemand, der was gegen alles hat, was Ihnen einfällt. Ethiker wollen, dass alles so bliebt. Sie sagen immer: Ja, aber was sind die Konsequenzen?"



Marvin Minsky on health and the human mind | Video on TED.com

pip.io & multilingual tweeting - links for 2009-11-01